Valentinstag, 14 Februar : Was ist er und warum wird er gefeiert?

Was ist der Valentinstag? Der Valentinstag ist ein jährlicher Feiertag, an dem man Liebe, Freundschaft und Bewunderung feiert. Jedes Jahr am 14. Februar feiert man diesen Tag, indem man Botschaften der Liebe und Zuneigung an Partner, Familie und Freunde schickt. Paare versenden Valentinskarten und Blumen und verbringen einen besonderen Tag miteinander, um ihre Liebe füreinander zu ehren.

Die Entstehung des Valentinstages

Der Valentinstag ist benannt nach dem heiligen Valentin, einem katholischen Priester, der im 3. Jahrhundert in Rom lebte. Es gibt viele Geschichten über den heiligen Valentin und mit der Zeit wuchsen diese Geschichten zu der Legende heran, die wir heute kennen.

Zu Valentins Lebzeiten bekehrten sich viele Römer zum Christentum, aber der Kaiser Claudius II. war ein Heide und schuf strenge Gesetze darüber, was Christen erlaubt war. Claudius war der Meinung, dass die römischen Soldaten ganz Rom ergeben sein sollten und verabschiedete deshalb ein Gesetz, das ihnen die Heirat verbot. Der heilige Valentin begann, diese Soldaten in geheimen christlichen Zeremonien zu heiraten, und dies war der Beginn seines Rufs, an die Bedeutung der Liebe zu glauben.

Schließlich wurde Valentin herausgefunden und für seine Verbrechen an Claudius eingesperrt. Während der Gefangenschaft kümmerte sich Valentin um seine Mitgefangenen und auch um die blinde Tochter seines Kerkermeisters. Die Legende besagt, dass Valentin die Blindheit des Mädchens heilte und dass seine letzte Handlung vor der Hinrichtung darin bestand, ihr eine Liebesbotschaft zu schreiben, die mit "dein Valentin" unterschrieben war. Valentin wurde am 14. Februar des Jahres 270 hingerichtet.

Wie hat sich der Valentinstag entwickelt?

Erst mehr als 200 Jahre später wurde der 14. Februar zum Valentinstag erklärt. Zu dieser Zeit war Rom bereits christlich geworden und die katholische Kirche war entschlossen, das verbliebene Heidentum auszumerzen. Jedes Jahr im Februar fand ein heidnisches Fruchtbarkeitsritual statt, und der Papst schaffte dieses Fest ab und rief den 14. Februar zum Valentinstag aus, wodurch dieser Festtag in den katholischen Heiligenkalender aufgenommen wurde.

Der Dichter Chaucer im Mittelalter war der erste, der den heiligen Valentin mit romantischer Liebe verband. Dies war der Beginn der Tradition der höfischen Liebe, einem Ritual, bei dem Liebe und Bewunderung, meist im Verborgenen, ausgedrückt wurden. Dieser Brauch verbreitete sich in ganz Europa, und es entstanden Geschichten über einen Hohen Gerichtshof der Liebe, an dem Richterinnen jedes Jahr am 14. Februar über Fragen im Zusammenhang mit der Liebe urteilen sollten. Historiker glauben, dass diese Treffen in Wirklichkeit Versammlungen waren, bei denen die Menschen Liebesgedichte lasen und Flirtspiele spielten.

Valentinstag-Symbole

Das Senden von Liebesbotschaften entwickelte sich zu einer Tradition in welcher Menschen spezielle Karten verschicken, um ihre Zuneigung auszudrücken. Diese Karten waren wunderschöne Kreationen, die vom Absender handgefertigt und individuell gestaltet wurden, um die Gesamtheit ihrer Zuneigung entgegen des Empfängers zu demonstrieren. Die Karten enthielten in der Regel sentimentale Verse, die die Schönheit des Empfängers und die Liebe des Absenders zum Ausdruck brachten.

Valentinstagskarten wurden mit Bildern von Amor, Herzen und Blumen verziert und mit Spitze und Band geschmückt. Diese Bilder werden auch heute noch als Liebessymbol verwendet und sind auf der ganzen Welt anerkannt.

Was ist der Valentinstag in der heutigen Zeit?

Während der Valentinstag in den meisten Ländern gefeiert wird, haben verschiedene Kulturen ihre eigenen Traditionen für dieses Fest entwickelt. In manchen Teilen der Welt dient der Valentinstag als ein Tag, an dem die Liebe zwischen Familienmitgliedern und Freunden ausgedrückt wird, und nicht als der Tag für Paare. Einige Traditionen beinhalten das Hinterlassen von Süßigkeiten und Geschenken für Kinder, andere wiederum beinhalten Akte der Wertschätzung zwischen Freunden.

Der Valentinstag steht jedoch am häufigsten mit romantischer Liebe in Verbindung, wobei jedes Jahr Millionen von Valentinskarten ausgetauscht werden. Blumensträuße werden verschenkt, in anderen Fällen aber auch eine einzelne rote Rose. Diese werden mit romantischen Botschaften an Liebhaber verschickt und Paare verbringen einen besonderen Moment miteinander.

Viele Paare entscheiden sich, den Valentinstag mit einem Abendessen im Restaurant, einem Picknick oder einer speziellen hausgemachten Speisen zu feiern. Viele Restaurants bieten Valentinstag-Dinner-Aktionen an und das Essen wird oft mit Liebessymbolen wie Herzen und Blumen präsentiert. Eine weitere beliebte Valentinstag-Aktivität ist es, sich in einem Luxushotel an einem wunderschönen Ort zu verwöhnen, wobei das Paar dem Alltag entfliehen und unvergessliche Momente miteinander genießen kann. Heiratsanträge sind auch am Valentinstag sehr beliebt, und es wird oft als der perfekte Tag gewählt, um seine Liebe und Hingabe auszudrücken. Manche Heiratsanträge werden sehr kreativ ausgeführt, z.B. nach dem ersteigen eines Berges oder nach dem Anzeigen einer Nachricht auf einer Plakatwand. Was auch immer die Methode ist, Heiratsanträge, die am Valentinstag gestellt werden, sind im Allgemeinen romantisch und unvergesslich.

Verwöhnen Sie Ihren Liebsten auf der Arbeit oder zu Hause mit einem romantischen Blumenarrangement von Roses Only Valentine's Day.

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen